Universität für Bodenkultur Wien

Adresse
Gregor-Mendel-Straße 33
1180 Wien
Österreich
Tel.
+43-1-47654-10430
E-Mail
boku4you@boku.ac.at
Web
http://www.boku.ac.at
Online-Videos Infosession Livestream Infomaterial CHAT Workshop

Chats

Koje
T 0
Bereich
Technik und Naturwissenschaften

Wiener Stadthalle

Schwerpunkte

  • Schwerpunkt Weiterbildung
  • Schwerpunkt BeSt Studium

Wir von der Universität für Bodenkultur Wien, kurz BOKU, tragen durch die Vielfalt unserer Fachgebiete entscheidend zur Sicherung der Lebensgrundlagen für gegenwärtige wie zukünftige Generationen bei. Wir stellen uns somit der Herausforderung, eine verantwortungsvolle Nutzung unserer natürlichen Ressourcen weiter zu etablieren. Im Mittelpunkt stehen Gestaltung, nachhaltige Nutzung und Management natürlicher Ressourcen sowie angewandte Lebenswissenschaften. Dabei wird versucht, sowohl ökologische, technologische, ökonomische als auch ethische und kulturelle Dimensionen zu beachten.

Angebot BeSt digital

  • Individuelle Beratung zum Studienangebot an der BOKU
  • Du weißt bereits, was du an der BOKU studieren möchtest oder hast Fragen zu einem bestimmten Studium -> informiere dich im betreffenden Chatroom des Studienganges
  • Du weißt noch nicht, was du an der BOKU studieren möchtest oder hast allgemeine Fragen -> komm in unseren BOKU-Chatroom
  • Freu dich auf 2 spannende Online-Vorträge
    • Donnerstag, 14:40 Uhr: Stadt–Land–Fluss: nachhaltige Nutzung natürlicher Ressourcen im Bachelorstudium Umweltingenieurwissenschaften mit Dr. Christine Sindelar

      Die UN hat Ziele zur nachhaltigen Entwicklung definiert, in denen Bereiche wie sauberes Wasser, saubere Energie, Infrastruktur, Klimaschutz und die Schaffung und Erhaltung von Lebensräumen angeführt sind. Das BOKU Bachelor-Studium „Umweltingenieurwissenschaften“ (früher: „Kulturtechnik und Wasserwirtschaft“) liefert Lösungskompetenzen zu diesen Themen und hat zum Ziel, die Nutzung der natürlichen Ressourcen durch technische und umweltverträgliche Eingriffe für den Menschen zu ermöglichen. Das Studium umfasst die Fachbereiche Wasser und Boden, Bautechnik sowie Verkehrswesen, Geodaten- und Landmanagement. Du lernst, die Naturwissenschaften mit deren technisch-ingenieurmäßigen Anwendungen unter Berücksichtigung von Umweltansprüchen zu verknüpfen, wie bspw.:

      Stadt: Trinkwasserversorgung, Abwasserentsorgung, Abfallwirtschaft, nachhaltiges Bauen

      Land: Schutz vor (alpinen) Naturgefahren, Raumplanung, Wasserdargebot regeln

      Fluss: naturnaher Hochwasserschutz, nachhaltige Wasserkraft, Revitalisierung natürlicher Ökosysteme.

    • Freitag, 10:40 Uhr:Holz- und Naturfasertechnologie an der BOKU: Mit Holz in eine nachhaltige Zukunft! mit Univ. Prof. Dr. Johannes Konnerth

      Der Großteil der heute verarbeiteten Rohstoffe steht nur begrenzt zur Verfügung. Die Herstellung von konventionellen Materialien für den Bau, für Fahrzeuge und für Artikel des täglichen Bedarfes ist energieaufwändig und verändert unsere Umwelt nachteilig (Mikroplastik, Klimakrise, etc.).

      Holz und Naturfasern sind die einzigen nachwachsenden Massenrohstoffe, die langfristig in großen Mengen bereitgestellt werden können und zudem wieder in den Kreislauf der Natur rückgeführt werden können.

      Holz ist ein Allroundtalent und findet unzählige Anwendung als Baumaterial, für Möbel, Fußböden, als Zellstoff und Papier, als Chemierohstoff, in Textilien, sogar in der Lebensmittelindustrie oder auch als Heizmaterial.

      Das Studium Holz- und Naturfasertechnologie an der BOKU vermittelt ein breites Wissen in den naturwissenschaftlichen und sozioökonomischen Grundlagen, sowie den technischen Fächern zur Verarbeitung von Holz, Entwicklung von Holzwerkstoffen und Materialien aus Naturfasern. Die nachhaltige Nutzung und Verarbeitung zu intelligenten und innovativen Werkstoffen und Produkten stehen hierbei im Vordergrund.

      Wir brauchen Dich, um die Herausforderungen der nächsten Jahrzehnte gemeinsam zu lösen!

      Durch den Klimawandel verändern sich die Rohstoffe aus dem Wald und ihre Eigenschaften. Neue Anwendungsbereiche, die ein umfassendes Verständnis der holzbasierten Materialien verlangen, kommen dazu (Holzhochhaus, Bioraffinerie,…) und auch der Wettbewerb um Holz durch den Einsatz als Energieträger nimmt stetig zu.

      Die Holzindustrie ist einer der größten Wirtschaftszweige in Österreich und zählt weltweit zu den Technologieführern. Die Branche bietet vielfältige Herausforderungen für technisch interessierte Frauen und Männer, die durch nachhaltiges Wirtschaften Verantwortung auch für künftige Generationen übernehmen wollen.

      Holz ist Zukunft. Holz ist Deine Zukunft.

    • Freitag, 14:40 Uhr: Klimawandel und Klimafolgen: Studien- und Forschungsschwerpunkte an der BOKU Wien mit Univ.Prof. Mag. Dr. Harald Rieder

      Trotz vielfältiger Beschlüsse und Abkommen sind die Treibhausgasemissionen in den letzten Jahren global deutlich gestiegen. Die globale Erwärmung als physikalische Folge des Strahlungshaushalts unseres Planeten ist heute in wissenschaftlichen Kreisen unbestritten. Betrachten wir die Klimaentwicklung der letzten Jahrzehnte gesamt so zeigt sich ein eindeutiges Bild: die Temperaturen steigen, Extremwetterereignisse häufen sich und eindeutige Verschiebungen in Beginn und Länge der Vegetationsperiode sind zu verzeichnen. Die Universität für Bodenkultur befasst sich in Forschung und Lehre eingehend mit dem Klimawandel und seine Folgen auf globaler, regionaler und lokaler Ebene. Die vielfältigen Folgen der Erderhitzung für uns Menschen sowie natürliche und agrarische Ökosysteme, Mitigationspotentiale und Anpassungsstrategien werden an der BOKU interdisziplinär erforscht. Im Rahmen dieses Vortrags wird ein Überblick über ausgewählte Aktivitäten der BOKU im Bereich der Klima- und Klimafolgenforschung sowie das Studienangebot in diesem Themenfeld präsentiert.

Schwerpunkte des Beratungsangebots

Während der Best-Messe wird Beratung zum Studien- und Weiterbildungsangebot der BOKU geboten! Wir geben dir Tipps und Infos rund um Studienwahl, Studienbeginn und was dich sonst noch interessiert.

Schwerpunkte des Bildungsangebots

Bachelorstudiengänge:

  • Agrarwissenschaften
  • Forstwirtschaft
  • Holz- und Naturfasertechnologie
  • Kulturtechnik und Wasserwirtschaft -> heißt ab Wintersemester 2021 Umweltingenieurwissenschaften
  • Lebensmittel- und Biotechnologie
  • Landschaftsplanung und Landschaftsarchitektur
  • Umwelt- und Bioressourcenmanagement  

Studienangebot (Bachelor, deutschsprachige Master, englische Master, internationale Master)

Weiterbildungsangebot

Schau dir auch Videos von den Online-Studieninfotagen 2020 zu unseren Bachelorstudiengängen an!

save the date: Von 29. März bis 1. April 2021 finden die Online-Studieninfotage 2021 auf dem Youtube-Kanal der Universität für Bodenkultur statt! Dich erwarten spannende Einblicke ins Studium und eine Live-Fragenrunde, bei der Studierende und Lehrende deine Fragen zum Studium beantworten. Nicht verpassen!

Zielgruppen

Maturant*nnen und Weiterbildungsinteressierte

Aufnahmebedingungen

Für die Zulassung zum Bachelor brauchst du nur ein Maturazeugnis und einen Ausweis. Halte dich bitte an die allgemeine Zulassungsfrist: 21. Juni bis 5. September 2021.

Zulassungs zu BOKU-Studien

Für das Bachelorstudium Lebensmittel- und Biotechnologie gibt es ein Aufnahmeverfahren, für das du dich ab Mai registrieren kannst.

Kosten

Studienbeitrag € 20,20 während der Regelstudienzeit + Toleranzsemester

Dauer der Ausbildung/Weiterbildung

  • Bachelorstudien: 6 Semester
  • Masterstudien: 4 Semester
  • Universitätslehrgänge: 3-4 Semester