Array ( [PATH] => /usr/local/sbin:/usr/local/bin:/usr/sbin:/usr/bin:/sbin:/bin [PHP_FCGI_MAX_REQUESTS] => 32000 [USER] => beslyopk [GROUP] => beslyopk [HOME] => /home/beslyopk [ORIG_SCRIPT_NAME] => /fastcgist/php5.6 [ORIG_PATH_TRANSLATED] => /home/beslyopk/www.bestinfo.at/index.php [ORIG_PATH_INFO] => /index.php [ORIG_SCRIPT_FILENAME] => /usr/local/fastcgi-starter/php5.6 [SCRIPT_NAME] => /index.php [REQUEST_URI] => /de/aussteller-detail.html?wiener-schule-fuer-kunsttherapie [QUERY_STRING] => wiener-schule-fuer-kunsttherapie [REQUEST_METHOD] => GET [SERVER_PROTOCOL] => HTTP/1.1 [GATEWAY_INTERFACE] => CGI/1.1 [REDIRECT_QUERY_STRING] => wiener-schule-fuer-kunsttherapie [REDIRECT_URL] => /index.php [REMOTE_PORT] => 41654 [SCRIPT_FILENAME] => /home/beslyopk/www.bestinfo.at/index.php [SERVER_ADMIN] => [no address given] [CONTEXT_DOCUMENT_ROOT] => /usr/local/fastcgi-starter/ [CONTEXT_PREFIX] => /fastcgist/ [REQUEST_SCHEME] => https [DOCUMENT_ROOT] => /home/beslyopk/www.bestinfo.at/ [REMOTE_ADDR] => 54.87.61.215 [REMOTE_HOST] => ec2-54-87-61-215.compute-1.amazonaws.com [SERVER_PORT] => 443 [SERVER_ADDR] => 85.158.181.21 [SERVER_NAME] => www.bestinfo.at [SERVER_SOFTWARE] => Apache [SERVER_SIGNATURE] => [HTTP_ACCEPT_ENCODING] => gzip [HTTP_CONNECTION] => close [HTTP_HOST] => www.bestinfo.at [HTTP_IF_MODIFIED_SINCE] => Mon, 25 Mar 2019 02:14:13 CET [HTTP_ACCEPT_LANGUAGE] => en-US,en;q=0.5 [HTTP_ACCEPT] => text/html,application/xhtml+xml,application/xml;q=0.9,*/*;q=0.8 [HTTP_USER_AGENT] => CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/) [SSL_TLS_SNI] => www.bestinfo.at [HTTPS] => on [REDIRECT_STATUS] => 200 [REDIRECT_HANDLER] => php-fastcgi5.6 [REDIRECT_SSL_TLS_SNI] => www.bestinfo.at [REDIRECT_HTTPS] => on [REDIRECT_REDIRECT_STATUS] => 200 [REDIRECT_REDIRECT_SSL_TLS_SNI] => www.bestinfo.at [REDIRECT_REDIRECT_HTTPS] => on [FCGI_ROLE] => RESPONDER [PHP_SELF] => /index.php [REQUEST_TIME_FLOAT] => 1558581195.2033 [REQUEST_TIME] => 1558581195 )

Wiener Schule für Kunsttherapie

Adresse
Porzellangasse 48/2
1090 Wien
Österreich
Tel.
+43 (0)1 315 65 31
E-Mail
wsk@kunsttherapie-schule.at
Web
http://www.kunsttherapie-schule.at
Koje
G 12
Bereich
Gesundheit und Soziales

Wiener Stadthalle

Schwerpunkte

  • Schwerpunkt Weiterbildung

Die Wiener Schule für Kunsttherapie ist ein unabhängiges Privatinstitut und zudem die älteste kunsttherapeutische Weiterbildungsstätte in Österreich.

Unter der Leitung von Irmgard Maria Starke bildet sie seit über 20 Jahren KunsttherapeutInnen aus, die mit großer Kenntnis und Einfühlsamkeit Menschen in Ihrer Selbstentwicklung und Selbstheilung begleiten. Mit der phronetischen Kunsttherapie vermittelt sie eine besonders wirksame Form kunsttherapeutischen Handelns und einer besonderen therapeutischen Haltung.

Unsere Ausbildung ist nicht nur reine Wissensvermittlung, sondern auch Bildung im Sinne von Persönlichkeitsbildung. Sie vermittelt neben wissenschaftlich-theoretischen Grundlagen einen tiefen Bezug zur Praxis, wobei Praxis sowohl die eigene Lebenspraxis als auch die spätere Berufspraxis umfasst.

Unser Anliegen ist es, daran mitzuwirken, dass auch in Österreich die Kunsttherapie zum festen Bestandteil des Gesundheitswesens wird. Die entscheidende Voraussetzung hierfür ist die Qualität unserer Ausbildung. Wir haben das Österreichische Standardcurriculum mit erstellt und die Phronetische Kunsttherapie von Deutschland nach Österreich gebracht.

Wir erweitern unser Ausbildungsprogramm immer wieder entsprechend den neuesten Forschungsergebnissen und bereiten unsere TeilnehmerInnen darauf vor, aktuelle und künftige Anforderungen in ihrem beruflichen Tätigkeitsfeld kompetent und aktiv auszugestalten.

Schwerpunkte des Beratungsangebots

Information über Kunsttherapie und phronetischer Kunsttherapie im Speziellen, Information über Aufnahmekriterien, Inhalte und Abläufe der Ausbildung.

Infos zu kommenden Informations-/Schnupper-Veranstaltungen, Vorstellung der Wiener Schule für Kunsttherapie und deren Ziele.

Verteilung von Infomaterial.

Schwerpunkte des Bildungsangebots

Unsere Ausbildung wendet sich an Menschen, die andere Menschen in ihrer Selbstgestaltung begleiten möchten.

Das Basismodul dauert 2 Jahre. In ihm werden die grundlegenden Qualifikationen für das kunsttherapeutische Handeln erarbeitet und eingeübt. Am Ende des Basismoduls wird der Titel zur/m ganzheitlichen KreativtrainerIn verliehen.

Im Diplommodul (Dauer 2 Jahre) werden die notwendigen Erfahrungen der Dynamik der therapeutischen Beziehung und die praktische Umsetzung der phronetischen und kunsttherapeutischen Methoden im therapeutischen Setting im klinischen und freien Praktikum erworben und supervidiert. Die praktischen Erfahrungen werden in einer wissenschaftlichen Diplomarbeit verarbeitet. Das Diplommodul schließt mit dem Nachweis der künstlerischen und therapeutischen Kompetenz ab.Am Ende des Diplommoduls wird der Titel zur/m Diplom-KunsttherapeutIn mit klinischer Erfahrung verliehen und eine Lizenz, die zur Ausübung der Grundlagen der phronetischen Kunsttherapie berechtigt.

Die Ausbildung der WSK ist berufsbegleitend in fortlaufenden Gruppen organisiert. Sie wird schwerpunktmäßig an Seminarwochenenden in Wien vermittelt. Im Sommer jeden Jahres findet ein Kompaktseminar über vier Tage statt. Ebenfalls in Wien finden die von der WSK organisierten Arbeitssitzungenstatt. Diese Termine berücksichtigen die regionale Herkunft der TeilnehmerInnen.Alle anderen Ausbildungsbestandteile sind im Sinne eines betreuten Fernstudiums organisiert, zum Teil in Übungsgruppen, zum Teil in Eigenarbeit. Ein wichtiger Bestandteil der Eigenarbeit ist die größtenteils selbständig organisierte Begleittherapie und Einzelsupervision.

Zielgruppen

Unsere Ausbildung wendet sich an Menschen, die andere Menschen in ihrer Selbstgestaltung begleiten möchten und/oder in klinischen oder rehabilitativen oder pädagogischen Umfeld kunsttherapeutisch arbeiten möchten.

Aufnahmebedingungen

Die Ausübung des therapeutischen Berufs resultiert grundlegend aus der eigenen Lebenserfahrung und aus der Bereitschaft, sowohl für sich Verantwortung zu übernehmen als auch mit anderen Menschen deren Antworten zu suchen.

Deshalb sind folgende Voraussetzungen und Erfahrungen für uns wichtig:

  • Mindestalter 22 Jahre
  • Nachweis einer abgeschlossenen Berufsausbildung - möglichst im psychosozialen, medizinischen oder künstlerischen Feld
  • Bereitschaft zum schöpferischen und künstlerischen Prozess an sich
  • Berufserfahrung
  • Anmeldung und erfolgreiche Teilnahme am Aufnahmeseminar
  • Zusendung eines tabellarischen (mit Photo) und eines persönlichen, freien Lebenslaufs

Kosten

 Kurskosten 3.300,- Euro pro Ausbildungsjahr

+ Literaturkosten und Lehrtherapiesitzungen

Dauer der Ausbildung/Weiterbildung

4 jährige berufsbegleitende aufbauende Ausbildung:

Basismodul – Dauer 2 Jahre

mündet in dem Erwerb der/des ganzheitlichen KreativtrainerIn als Basisausbildung in Kunsttherapie, die vielseitig und vielschichtig ist.

Schwerpunkte:

Persönlichkeitsentwicklung, Selbst- und Ressourcenstärkung, die Spielraume der individuellen Kreativität auch im Sinne der Lebensentfaltung und der soziale Aspekt kunsttherapeutischer Prozesse. Eigene gestalterische Arbeit.

Diplommodul - Dauer 2 Jahre

(Zulassungsvoraussetzung für das Diplommodul ist der erfolgreiche Abschluss des Basismoduls)

Alle bisher erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten werden in die Praxis umgesetzt und zusätzliche Schwerpunkte vermittelt: Gezielte kunsttherapeutische Interventionen, Grundlagen und Bedingungen des kunsttherapeutischen Einzelsettings, Krisenmodelle, Krankheitsbilder, Persönlichkeitsstörungen, kunsttherapeutische Traumatherapie, tiefenpsychologische Modelle und Matrixen und rechtliche Grundlagen.

Unter sorgfältiger supervisorischer, methodischer und wissenschaftlicher Betreuung lernen die TeilnehmerInnen unterschiedliche kunsttherapeutische Arbeitsfelder kennen, in denen sie selbständig Menschen phronetischkunsttherapeutisch begleiten. Vertiefung der eigenen künstlerischen Sprache.

Abschluss

 Abschluss Basismodul: ganzheitliche/r KreativtrainierIn

 Abschluss Diplommodul: Diplom KunsttherapeutIn mit klinischer Erfahrung

Angebot auf der BeSt

ausführliche Beratung, Information über Kunsttherapie und phronetische Kunsttherapie im Speziellen, Information Aufnahmekriterien, Inhalte und Abläufe der Ausbildung.

Infos zu kommenden Informations-/Schnupper-Veranstaltungen, Vorstellung der Wiener Schule für Kunsttherapie und deren Ziele.

Infomaterial.